Altweibersommer - der Ausklang des Sommers


So langsam neigt sich der Sommer dem Ende zu. Die vielen kleinen Sonnen auf dem Sonnenblumenfeld haben bereits ihre Blütenphase hinter sich gelassen und neigen ihren Kopf zu Boden. Nur hoch am Himmel scheint noch die wahre Sonne und schenkt uns ein paar letzte wärmende Strahlen in diesem Altweibersommer. Die frische, klare Luft lässt einen aufatmen. Es riecht schon ein wenig nach Herbst. 



Während ich gemütlich einen Feldweg entlang schlendere, entdecke ich noch die letzten Überbleibsel des fantastischen Sommers. Müde Mohnblumen am Wegrand kämpfen noch mit letzter Kraft um Ihre Blüte. Die letzten Sonneblumen lassen noch halbherzig ein paar wenige Blütenblätter durch das sonst so trockene Gestänge scheinen. Eine Fliege scheint auf einer Pusteblume die Abendsonne zu genießen.




Schon bald gibt es die ersten Pilze, Äpfel und Nüsse. Schon bald können wir uns auf einen goldenen Herbst freuen, wenn das bunte Laub mit seinen leuchtenden Farben den Winter einleitet. Ich liebe das Knistern und Rascheln unter den Füßen, wenn man durch die mit Laub bedeckten Wiesen streift. Wenn die Zugvögel schwarmweise in den Süden ziehen, dann wissen wir, dass es bis zum Winter nicht mehr weit ist. Natürlich vermisst man  die schönen Sommertage, aber auch so ein Herbst- und Winterwetter hat seine schönen Seiten. Ich jedenfalls freue mich auf diese Zeit.


Herbstliche Grüße,
eure Christina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden eurer Kommentare, in dem ihr mir eure Meinung und Anregungen zu meinem Eintrag  mitteilt. Jeder Kommentar macht mich glücklich!