Dekostuhl für den Garten

Es gibt neues in meiner Kategorie "Garten". Zum Muttertag schenke ich gerne etwas Selbstgemachtes. Da steckt viel mehr Liebe drin. So wurde aus einem unscheinbaren Flohmarktschnäppchen ein bezaubernder Dekostuhl für Mama's Lieblingsort - ihr Garten. Den Stuhl habe ich im Vintage-Look gestaltet.

Gerne verrate ich dir, wie dieser Used-Look entstanden ist. Meinen Stuhl habe ich zunächst mit einer braunen Acrylfarbe lackiert. Diese Farbe dient als Grundierung und kommt nachher an den abgetragenen Stellen wieder zur Geltung. 

Im zweiten Schritt habe ich einige Stellen, die ich später wieder abtragen werde, mit Kerzenwachs eingerieben. Nehme dafür einfach ein Teelicht und los geht's. Das Wachs dient als eine Art "Schutzschicht" für die braune Grundierfarbe.

Nach dem Wachsen lackierte ich den Stuhl abschließend mit meiner Deckfarbe Grün. Ich verwendete von Bondex Garden Colors "behagliches Grün".



Um nun abschließend diese Gebraucht-Optik zu erhalten habe ich, nach vollständiger Trocknungsphase, mit einem groben Schleifpapier an gewünschten Stellen die grüne Farbe abgetragen. Hervor kam, dank des vorher aufgetragenen Kerzenwachs, die braune Grundierung und zum Teil das rohe Holz. Ein toller Kontrast.


Wer es noch rustikaler möchte kann mit einem Cuttermesser auch etwas Farbe abtragen. Das wirkt kantiger. Bei meinem Stuhl habe ich diese Technik ebenfalls angewendet.


Besonders schön wirkt der Stuhl in Kombination mit Topfpflanzen wie z.B. Lavendel oder wie bei meinem Beispiel ein Teller mit Steinpflanzen.  Der süße Dekovogel bewacht dabei das Arrangement.



Zwar lädt der Stuhl nicht zum Verweilen ein, ist aber ein schöner Hingucker in jedem Garten.

Liebe Grüße
eure Christina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden eurer Kommentare, in dem ihr mir eure Meinung und Anregungen zu meinem Eintrag  mitteilt. Jeder Kommentar macht mich glücklich!

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.